Wie viele Abonnenten brauchst du, um auf YouTube 1000 € zu verdienen?

Um es vorwegzunehmen: Die Anzahl der Abonnenten auf deinem Kanal bestimmt nicht, wie viel Geld du damit verdienst! Warum das so ist, werde ich dir in diesem Blogartikel erklären.

Grundlegend ist es nicht falsch, mehr Abonnenten zu haben. Wenn du mehr von den richtigen Zuschauern hast, kannst du natürlich auch mehr verdienen. Vielleicht warst du auch etwas verblüfft, als ich sagte, dass die Anzahl der Abonnenten nicht bestimmt, wie viel Geld man verdient. Allerdings ist das so und es gibt dazu auch einen großen Mythos, der auf YouTube herumschwirrt: „Hat man irgendwann viele Abonnenten, kann man automatisch Geld verdienen.“ Viele Leute denken auch, dass man viele Abonnenten braucht um Geld zu verdienen. Das ist aber gar nicht so. Ich kenne Kanäle mit 1000 Abonnenten, welche mehr als 100.000 € verdienen. Und dann gibt’s natürlich auch Kanäle mit 100.000 Abonnenten, die nur ein paar 1000 € verdienen.

Mit wenig Abonnenten Geld verdienen

Wie schafft es also dieser Kanal mit 1000 Abonnenten, Geld zu verdienen? Ganz einfach, dieser Kanal ist im Aktienbereich unterwegs. Sie verdienen ihr Geld nicht über Werbung, sondern über Provisionen. Ein ganz ähnliches Beispiel ist von einem Versicherungsmakler, der auch so etwas Ähnliches auf YouTube macht. Jetzt sind wir ja nicht alle Aktienhändler und Versicherungsmakler, aber es funktioniert fast in jedem Bereich genauso. Das Prinzip ist überall das gleiche und heißt: „Vertraue nicht auf AdSense Einnahmen“. Das ist eigentlich der sicherste Weg, wie du möglichst wenig mit YouTube verdienen kannst.

Ein kleines Beispiel dazu

Stell dir folgendes Szenario vor: Du lädst ein Video hoch und dieses bekommt 1000 Aufrufe. Dann würdest du mit Google AdSense 1 bis 2 € verdienen. Jetzt hast du aber noch ein Produkt, das 20 € kostet und promotest das in deinem Video. Nehmen wir ganz konservativ an, dass 1 % der Zuschauer das Produkt kauft. Das wären dann 10 Leute mal 20 € und dadurch nimmst du 200 € ein. Merkst du den Unterschied zwischen 2 € und 200 € bei 1000 Aufrufen. Um dieses Prinzip geht es. Wenn du das einmal verstanden hast, wirst du andere Möglichkeiten suchen, Geld auf YouTube zu verdienen. Wir haben uns zum Beispiel darauf spezialisiert, Unternehmen zu helfen, effektives Marketing auf YouTube für ihre Produkte zu machen. Wir unterstützen sie beim Aufbau eines Expertenstatus, damit sie mit diesem Zuschauer anziehen und gleichzeitig mehr verkaufen können. Und genau das Gleiche kann auch jeder, der schon eine Zielgruppe auf YouTube hat.

So setzen wir das um

Auch wir selbst machen das. Du kennst vielleicht unsere Produkte, die wir auf unserer Webseite verkaufen. Da haben wir einmal das Programm „Blitzstart“, in welchem wir Leute an die Hand nehmen und Schritt für Schritt zeigen, wie sie einen erfolgreichen YouTube-Kanal von Anfang an starten. Zum Anderen bieten wir noch unser „YouTube Navigationssystem“ an, welches bereits bestehenden YouTube-Kanälen hilft, schneller zu wachsen. Das System analysiert deinen Kanal, zeigt dir genau in welche Richtung du gehen sollst, und was noch nicht so gut läuft. Und das Prinzip ist hier auch das gleiche. Wir haben Zuschauer auf YouTube, erwähnen unsere Produkte in Videos und vielleicht kauft der ein und andere. Diese Verkäufe sind fast immer deutlich höher als die Einnahmen über YouTube selbst.

Also, wenn du das befolgst, kannst du dir deutlich schneller ein Einkommen über YouTube aufbauen. Oder wenn du schon selbst Produkte oder Dienstleistungen hast, kannst du dein Marketing und deine Verkäufe verstärken, indem du dir eine Zielgruppe auf YouTube aufbaust. Dabei sollte man natürlich immer darauf achten, die eigene Werbung gut in die Videos zu integrieren, damit du deinem Kanal nicht schadest.

Ich hoffe dieser Blogartikel hat dir gezeigt, wie man mit YouTube wirklich Geld verdient.

Bis zum nächsten Mal
Dein Jan

Bewerte den Artikel:
(Bewertungen: 7 , Durchschnitt: 4.1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.