YouTube SEO: In 4 einfachen Schritten auf Google gefunden werden

Du möchtest ganz oben bei Google gefunden werden? Mit klassischer SEO ist das sehr kompliziert, da viele Suchbegriffe hart umkämpft sind. Hier findest du spezielle Tipps wie du auf einem anderen, kreativen Weg leichter und effektiver auf der ersten Seite von Google landen kannst –  mit einem Video.

Warum Videos?

  1. Die Konkurrenz ist bei Videos nicht so hoch.
  2. Die Chance ist höher, dass der Suchende, auf einen Video-Link klickt, als auf einen Text-Link.

Ich möchte dir hier zeigen, wie du es in 4 Schritten schaffst, mit einem Video auf der ersten Seite zu landen.

Schritt 1: Suchbegriff finden

Als erstes ist es wichtig, dass du das richtige Keyword findest. Das kann den Unterschied von tausenden von Klicks ausmachen. Am besten geht das mit dem Google Keyword Planer Tool, einem Werkzeug von Google AdWords das kostenlos ist, wenn du ein Google Konto besitzt.

Google_Adwords_Keyword_eingeben

Google Adwords Keyword eingeben

Google Adwords Keyword eingeben

Google Adwords Keyword eingeben

Google Adwords Keyword eingeben

Stell dir mal vor, wir haben ein Geschäft das Krawatten verkauft. Dann gibst du im ersten Feld z.B. das Wort „Krawatte binden“ ein. Unten kannst du weitere Optionen definieren. Durch die Eingabe wird ersichtlich, welche Suchbegriffe in diese Richtung häufig gesucht werden und wie viele Aufrufzahlen diese Suchbegriffe monatlich erhalten. Jetzt ist es noch wichtig zu wissen, ob unter diesen Keywords auch Videos angezeigt werden. Es gibt spezielle Video Keywords, bei denen besonders viele Videos angezeigt werden. Typische “Video Keywords” sind:

      • How-to bzw. Wie geht …
      • Reviews
      • Tutorials
      • Fitness oder Sport
      • Witzige Videos (z.B. “süße Katzen”)

Wichtiger für unser Krawatten-Beispiel sind eher How to, Reviews oder Tutorials. Am besten schaust du mal bei Google nach, bei welchen Suchbegriffen Videos angezeigt werden. So bekommst Du ein besseres Gespür, was gefragt ist.

Google_Anzeigen

Warum ist das für dich wichtig, dass bei Google Videos angezeigt werden? Das ist recht einfach, denn wenn du über dein Keyword keine Aufrufe über Google bekommst, finden dich die Leute nur über YouTube und nicht über die Google Suche. Hier suchen dich die Leute aber am meisten, es ist ein unglaublicher Multiplikator. Am Ende solltest du nochmal im Google Keyword Planer gucken, ob dein Keyword, bei dem Videos angezeigt werden, ein gutes Suchvolumen hat.

Google_Adwords_Aufrufzahlen

Schritt 2: Video drehen

Jetzt hast du herausgefunden, mit welchem Keyword du auf Google gefunden werden kannst. Als nächstes geht es darum, die Videos zu drehen. Wichtig ist hier, die Videos für den Zuschauer zu erstellen, denn die Zuschauer müssen am Ende das Video mögen. Du brauchst dafür kein riesiges Produktionsbudget. Dein Video soll einen Mehrwert liefern und unterhaltsam sein. So bleiben deine Zuschauer länger auf deinem Video und klicken es öfters an. Wenn man bei Google gefunden werden möchte, ist es ein wichtiger Faktor, wie die Zuschauer mit deinen Videos interagieren. Worauf achtet YouTube?

  1. Die Zuschauerbindung – wie lange wird das Video angesehen.
  2. Die Kommentare – wird kommentiert und wenn ja wieviel?
  3. Die Abonnements – wie viele Zuschauer abonnieren den Kanal, nachdem sie das Video gesehen haben?
  4. Das Teilen – wie viele Zuschauer teilen das Video mit weiteren Leuten?
  5. Das Favorisieren bzw. das Später ansehen – ist bei YouTube möglich.
  6. Der Daumen hoch/runter – ist selbsterklärend.

Nach diesen Faktoren solltest du dein Video drehen. Drehe ein spannendes Video und halte die Aufmerksamkeit der Zuschauer, umso höher kannst du landen. Das schaffst du am besten mit einem längeren Video, das mindestens 5 Minuten dauert. Das erhöht die Watchtime, die Zeit, wie lange die Zuschauer insgesamt dein Video angesehen haben. Achte aber auch darauf, dass dein Video in seiner Länge wirklich nur Sinn macht, wenn sich der Zuschauer nicht langweilt.

Schritt 3: Video hochladen

Du hast nach den o.g. Schritten ein Video gedreht, was deinen Zuschauern den größten Mehrwert liefert. Jetzt geht es darum das Video hoch zu laden. Auch hier gibt es wieder viele SEO Tricks, auf die du achten solltest. Es startet mit dem Namen der Datei. Den sehen die Zuschauer zwar nicht, aber er ist wichtig für die SEO, denn YouTube wertet diesen mit aus. Dein Dateiname sollte immer dein Keyword enthalten. In unserem Beispiel haben wir das Keyword „Krawatte binden“ genommen und so sollte auch der Dateiname sein.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Titel des Videos. Hier ist es wichtig mindestens 5 Wörter zu wählen und am Anfang das Keyword zu setzen, damit das Video an Relevanz gewinnt. In unserem Beispiel könnte man „Krawatte binden“ an den Anfang und dann z.B. „der einfachste Krawattenknoten“ eintragen. Du solltest hier einen Titel verwenden, der interessant für deine Zuschauer klingt.

Video_upload

Der nächste wichtige Faktor, wenn du auf Google gefunden werden möchtest, ist die Beschreibung deines Videos. Wie bei einem Blogartikel ist auch hier die Länge des Textes entscheidend. Setze dort mindestens 250 Wörter ein damit sie möglichst viele Informationen enthält und somit eine hohe Relevanz für das Video generiert. Dein Keyword erwähnst du am besten am Anfang des Textes in den ersten 25 Wörtern und nochmal weitere 3-4-mal im Text. Ganz oben platzierst du den Link deiner Webseite, da YouTube, Facebook oder Google beim Öffnen nur den oberen Teil anzeigt und da sollte dann dein Link gut sichtbar sein.

Eine weitere Hilfe sind die Tags. Diese sind nicht allzu wichtig, aber sie helfen. Schreibe die wichtigsten Keywords in die Tags und nutze zusätzlich Longtail Keywords. Ein Bonus ist, dass YouTube anhand dieser Tags auf der linken Seite ähnliche Videos anzeigt, worüber erfahrungsgemäß viele Zuschauer die Videos finden.

Zum Schluss der Faktor Thumbnail. Auch diese sind für Google nicht unbedingt relevant jedoch ein wichtiger Faktor wie viele Zuschauer auf das Video klicken, daher solltest du ein auffälliges wählen, das zum klicken einläd.

Schritt 4: Video Aufrufe erhalten

Dein Video ist auf dein Keyword optimiert und es ist interessant für den Zuschauer gedreht worden. Im letzten Schritt ist es wichtig, die ersten Aufrufe zu erhalten, da deine Views und Watchtime für dein Ranking mit das wichtigste sind. Hier geht es in der Regel um „echte“ Aufrufe. Wie kannst du diese Aufrufe erhalten, damit du im Ranking steigen kannst?

Ein toller Trick sind die Hilfeseiten im Internet. Im Englischen sind das z.B. Quora oder Yahoo Answers und im Deutschen ist eine gute Adresse gutefrage.net. Dort können Nutzer Fragen stellen wie z.B. „Wie binde ich einen Krawattenknoten?“ Wenn du hier eine vernünftige und hilfreiche Antwort schreibst, kannst du in die Erklärung deinen Link einsetzen. Der Vorteil dieser Seiten ist, dass sie ständig besucht werden und somit eine super Quelle sind, um deine ersten Aufrufe zu erhalten. Außerdem werden YouTube Links im Gegensatz zu vielen anderen nicht als Spam angesehen.

Eine weitere Quelle ist natürlich das Video auf Social Media zu teilen, wie auf Facebook, Twitter usw. Auch in einem Blogpost – wenn Du einen Blog hast – kannst du deine Videolinks platzieren. Bei Emails kannst du es in deine Signatur mit einbinden, somit sind dir weitere Aufrufe sicher und du kannst eher auf Google gefunden werden.

Jetzt kannst du mit deinem Video auf Google gefunden werden

Ich wünsche dir jetzt viel Erfolg, ein tolles Video zu erstellen, das im Ranking ganz nach oben kommt!

Bewerte den Artikel:
(Bewertungen: 7 , Durchschnitt: 4.3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.